A AA

Liebe Niederösterreicherinnen,
liebe Niederösterreicher!

Profilfoto Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister

Als Senioren-Landesrätin begrüße ich Sie auf unserer Info-Plattform für alle Seniorinnen und Senioren in Niederösterreich sehr herzlich. Die ältere Generation ist heutzutage vitaler, fitter und unternehmungslustiger denn je. Sie steht mittendrin im Leben. Informieren Sie sich über die zahlreichen aktuellen Angebote und Aktionen für Seniorinnen und Senioren im Land Niederösterreich und entdecken Sie interessante und inspirierende Veranstaltungen, Wettbewerbe, Informationsbroschüren und Links. Bei uns stehen die Bedürfnisse der älteren Generation in den Mittelpunkt. Viel Spaß mit unserem informativen Internet-Angebot wünscht

Unterschrift Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister

Christiane Teschl-Hofmeister
Senioren-Landesrätin

Aktuelles

Uni Aktiv Plus am 25. März 2020 an der FH St. Pölten

 

Weiterbildung ist für alle Generationen wichtig, deshalb wird die erfolgreiche Veranstaltungsreihe UNI aktivplus auch 2020 fortgesetzt.

 

Das Programm können Sie direkt herunterladen. Zur Anmeldung zu den einzelnen Workshops gelangen Sie hier: Anmeldeformular!

 

Termin: Mittwoch, 25. März 2020, 09:00 – 16:30 Uhr
Ort: Fachhochschule St. Pölten, Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten

 


Senioren feiern Sponsion an der IMC Fachhochschule Krems

 

LR Teschl-Hofmeister: Lust auf neue Erkenntnisse und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen halten jung

 

Insgesamt 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der dritten NÖ SeniorInnenUNI der IMC FH Krems konnten den Lehrgang mit der Abgabe einer Projektarbeit im ehrenamtlichen Bereich abschließen, den Titel „Senior Expert“ erlangen und heute, Freitag, ihre Sponsion an der Fachhochschule feiern. Die „Senior Expert“-Zertifikate wurden von Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, IMC FH Krems Geschäftsführerin Ulrike Prommer sowie Kollegiumsleiter Martin Waiguny verliehen. „Mich freut es außerordentlich und es macht mich stolz die neuen „Senior Experts“ auszeichnen zu dürfen. Der Wissensdrang und die Neugier der Seniorinnen und Senioren begeistern mich. Die Lust auf neue Erkenntnisse und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen halten jung“, führte die Landesrätin im Rahmen der feierlichen Zertifikatsverleihung aus.

 

„In diesem dritten Lehrgang stand das ehrenamtliche Engagement ganz im Mittelpunkt. Dies war uns insofern wichtig, da gerade die ältere Generation ganz wesentlich bei der Gestaltung des generationenübergreifenden Zusammenlebens in einer Gemeinde beiträgt. Die Offenheit für neues Wissen und die Bereitschaft, die eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen an die jüngeren Generationen weiterzugeben, sind sehr wertvoll für eine Gemeinschaft“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister.

 

In den acht Modulen, angelehnt an die Kernkompetenzen der IMC FH Krems „Wirtschaft, Digitalisierung & Technik, Gesundheit und Life Sciences“, konnten die Seniorinnen und Senioren ihr Wissen in verschiedensten Themengebieten vertiefen und erweitern – eines der Hauptziele war dabei, dass die neu gewonnenen Kenntnisse für die Teilnehmenden auch in ihrem ehrenamtlichen Engagement, beispielsweise bei Vereinen oder in der Gemeinde, gut in die Praxis umsetzbar sind.

 

„Mit diesem hochwertigen Bildungsangebot vereinen wir alle Generationen am Campus Krems und es sollen sich Menschen in der zweiten Lebenshälfte angesprochen fühlen, die neue Tätigkeits- und Engagementfelder für sich entdecken wollen, als auch diejenigen, die schon engagiert sind und nicht auf die Aneignung von vertieftem Wissen und Kompetenzen in verschiedenen Disziplinen verzichten wollen“, erklärt Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems.

 

So sollen auch zukünftig Seniorinnen und Senioren an der IMC FH Krems die Möglichkeit haben, ihre Kompetenzen und ihr Wissen in ihrer nachfamiliären und nachberuflichen Lebensphase zu erweitern und zu entwickeln. Der nächste Weiterbildungslehrgang der SeniorInnenUNI soll daher ab November 2020 starten. Besonders ist dabei, dass auch Alumni der ersten drei Kohorten wieder Lehrveranstaltungen besuchen können.

 

Die SeniorInnenUni startete erstmals 2012 und wird vom Land Niederösterreich gefördert. Die Anmeldung zur vierten SeniorInnenUNI ist auf der Website www.seniorinnenuni.at möglich.


Preisverleihung „Seniorensportlerin und Seniorensportler des Jahres 2019″

 

LR Teschl-Hofmeister: „Außergewöhnliche sportliche Leistungen der älteren Generation werden vor den Vorhang geholt“

 

Die diesjährigen NÖ Seniorensportlerinnen und Seniorensportler des Jahres sind gekürt: Initiatorin Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister nahm die Verleihung der Preise im Haus der Musik in Grafenwörth vor. Gemeinsam mit Herbert Nowohradsky, Landesobmann der NÖ Senioren, und Johannes Bauer, Landespräsident des Pensionistenverbandes NÖ, überreichte die Landesrätin die Trophäen für die außergewöhnlichen sportlichen Leistungen. „Sport und Bewegung sind wichtig um geistig und körperlich fit zu bleiben. Das sind Voraussetzungen um im Alter ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Deswegen unterstützen wir in Niederösterreich Angebote für die ältere Generation, um die Lebensqualität und auch Mobilität ein Leben lang zu erhalten,“ stellte Teschl-Hofmeister fest.

 

Eine fachkundige Jury hat folgende Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt: In der Kategorie ‚Hobby‘ wurden Renate Riechof (Biedermannsdorf) und Karl Kaltenbrunner (Euratsfeld) ausgezeichnet. Die Kategorie ‚Meisterschaften National‘ gewannen Aurelia Fohringer (Purgstall) und Leo Musil (Purkersdorf). In der Kategorie ‚Meisterschaften International‘ wurden Maria Sauer (Staatz-Kautendorf) und Willibald Stuppan (Klosterneuburg) gewählt. Der Sonderpreis ‚älteste Nominierte & ältester Nominierter‘ ging an Margit Schieder (Hollabrunn) und Herbert Jenik (Tulln).

Das Land Niederösterreich hat heuer bereits zum vierten Mal, gemeinsam mit den Seniorenorganisationen, die Ausschreibung zur NÖ Seniorensportlerin bzw. zum NÖ Seniorensportler gestartet. „Vorbilder aus der eigenen Generation sind motivierend und sie wirken beispielgebend. Mit dieser Auszeichnung geben wir einen Impuls, um noch mehr ältere Menschen zu sportlicher Betätigung zu bewegen“, bekräftigte Teschl-Hofmeister in ihrer Rede. Neben Sonderpreisen für die ältesten Nominierten wurden besondere Leistungen sowohl im Freizeit- als auch im Meisterschaftsbereich geehrt.

 

Teilnahmeberechtigt waren alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ab 55 Jahren, die im Zeitraum vom Oktober 2018 bis Ende Oktober 2019 eine außergewöhnliche sportliche Leistung erbracht haben, entweder durch eine bemerkenswerte sportliche Leistung im Hobbybereich oder eine Top-Platzierung bei einer nationalen oder internationalen Meisterschaft.

 

„Bei dieser Auszeichnung geht es nicht nur um Leistungen im Spitzensport, die laufend in den Medien erscheinen und Beachtung finden, sondern vor allem um außergewöhnliche und vorbildhafte Leistungen der älteren Menschen, die aus Freude an der Bewegung und oft in Gemeinschaft ausgeübt werden. Bewegungsarmut bedeutet erhöhtes gesundheitliches Risiko und wird meist mit zunehmendem Alter spürbar. Deswegen braucht es Vorbilder, die uns allen zeigen, was auch im fortgeschrittenen Alter noch möglich ist“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister abschließend.

 

Hier gelangen Sie zur Fotogalerie

 

TV-Beitrag von „endlich Freizeit“ vom 5.12.2019

 

Beitrag ORF Niederösterreich